Aktuelles


MB 3 gewinnt ihr "Auftaktspiel" ! Mo 18.09.2017, von Hubert Schulte

Am Sonntag, den 17.09.2017 trafen unsere 3. Mannschaft und DB Brambauer 3 aufeinander im Auftaktspiel der Kreisliga.
Dank der guten Form von den Schachfreunden Nils Heutehaus (Brett 3) u. der starken "Ersatzspieler"
Lukas und David Slusarski (Brett 7 + 8) sprang ein Sieg heraus plus zwei Mannschaftspunkte auf unser Konto. Prima.
Jetzt hat man erstmal Pause (2.Runde = spielfrei) und dann geht es weiter am 19.11.20ß17 (wieder zu Hause) gegen
die SF Dortmunder SV 4.

Vereinsturnier Schweizer System - 1.Runde ausgelost Mi 13.09.2017, von Klaus Wilke

13 Teilnehmer haben sich für das Vereinsturnier angemeldet, daher wird es nach Schweizer-System ausgetragen. Gespielt werden 7 Runden, danach stehen die ersten vier Plätze laut Statistik fest. Der Rhythmus wird etwa 4 Freitage betragen - so sollte das Ende im Mai sein.

MB 2 - SU Huckarde-Westerfilde 2 (3 : 5) So 10.09.2017, von Uwe Lenser

2.Mannschaft verliert zum Saisonauftakt

Hubert Schulte in Bestform
Trotz dreifacher Ersatzgestellung zeigten die Gäste aus Nordwest die reiferen Spielanlagen und gewannen mit etwas mehr Siegeswillen auch verdient.
Unser 1.Heimspiel ging mit 3-5 verloren. Zwei Niederlagen und sechs Remis, zu mehr reichte es heute nicht.

Wir mussten Marc Boxberg ersetzen, sein Geburtstag fiel ausgerechnet auf den heutigen Sonntag.
Dafür rutschte Nils Heutehaus in den Kader, er empfahl sich am 8.Brett mit einem sicheren Remis für einen weiteren Einsatz.

Drei folgende Partien wurden Remis gegeben bei Peter Hanhart, Klaus Wilke und Kai Uwe Kolter, so stand es recht schnell 2-2.
Fast zeitgleich stellte Gerd Ziemek im Eifer des Gefechts am Königsflügel eine Figur ein, hielt die zusammen gebrochene Stellung aber noch über zwei Stunden. Dieser verloren gegebene Punkt zeigte Wirkung.

Drei Mal setzte ich in meiner Partie zum Konter an, diese wurden locker abgewehrt, mehr war da nicht drin. Das nächste Remis wurde eingetragen, Gerd spielte noch.
Thomas Wilke hatte Pech. Er traf auf den heute spielstärksten Westerfilder, der schnell die Initiative übernahm und ihm keine Chancen gab. Thomas musste sich geschlagen geben, offizieller Zwischenstand 2,5-3,5.

Dann ergab sich Gerd seinem Schicksal und die Leistung von Hubert Schulte am 1.Brett wurde mit dem verdienten halben Punkt belohnt.
Er kämpfte hochkonzentriert und zugleich am längsten gegen den Wertungsbesten, erhöhte deshalb selbst mit mutigem Endspiel und eisernen Nerven den Druck auf den Gegner. Mit der Punkteteilung waren im Finale beide zufrieden.

Das sechste und abschließende Remis beutete den Endstand von 3-5.
Gratulation an H/W 2, das wurde auf einem insgesamt guten Niveau ausgespielt!




Olaf baut Blitz-Jahreswertung aus! So 10.09.2017, von Klaus Wilke

Schachfreunde bei der "Arbeit" (s. Denkfabrik...) So 10.09.2017, von Hubert Schulte

3. Blitzturnier mit Rekordbeteiligung, Olaf gewinnt Sa 09.09.2017, von Uwe Lenser

Am Freitagabend trafen sich 15(!) Schachfreunde zur 3. und vielleicht schon vorentscheidenden Runde der diesjährigen Blitzmeisterschaft.
Als Gäste begrüßten wir Stephanie Kaiser und Uwe Dellbrügge, von der Nachwuchsabteilung saßen erstmals David Slusarski und Olaf Kastrzewa an den Brettern.

Natürlich setzen sich im Teilnehmerfeld die Etablierten durch.

Olaf Breidenbach kontrollierte das Feld von Beginn an und gewann das Turnier mit 12,0 / 14.
Er blieb ohne Niederlage und besiegte in der 4.Runde Thomas Hellwig, das war im Nachhinein schon die Vorentscheidung.
Thomas verarbeitete die Niederlage soweit gut, ein Remis in der 7.Runde gegen Michael Zarske brachte dann aber „nur“ den 2.Platz mit 11,5 Punkten.
Als Dritter im Bunde freute sich Hubert Schulte über satte 11,0. Er schwächelte zwar etwas in der Turniermitte, gewann dagegen ab der 11.Runde alle Partien und schob sich noch weit nach vorn.

Der 4.Platz gehörte eindeutig Peter Hanhart mit 9,5, bis zur 10.Runde konnte er auf Bronze hoffen. Einem Remis(!) gegen Thomas Hellwig folgte aber die Niederlage gegen Olaf und Hubert zog vorbei.
Platz 5 für Senior Gerhard Ziemek, die langjährige Turniererfahrung kam mit 8,5 in die Statistik, der direkte Vergleich mit Hubert ging leider verloren.
Philipp Große-Venhaus, auf dem 6.Rang mit 8,0, verlor nur zwei Partien und verteilte ansonsten halbe Punkte. Da war viel Spaß dabei.

Uwe Dellbrügge hatte mit 7,5 noch ein positives Konto, die stark verkürzte Bedenkzeit von fünf Minuten kostete im ersten Turnierdrittel aber so manches Erfolgserlebnis. Platz 7 ging schließlich in Ordnung.
Michael Zarske(!) mit einer für ihn ungewohnt guten Platzierung und Klaus Wilke folgten zusammen auf dem geteilten Platz 8 mit 7,0 Punkten und 50% Ausbeute.

Nils Heutehaus verspätete sich leicht, hatte dafür spielfrei und startete ohne Kaffee schwach mit mageren 1,0 / 4.
Anschließend verbesserte er sich mit 5,5 /10 auf beachtliche 6,5 und Platz 10.
Kein guter Blitzer ist Marc Boxberg, seine tiefgründigen Analysen finden in dieser Disziplin keine Resonanz. Dennoch reichte es zu 6,0 Punkten und Rang 11.

David Slusarski spielte sein erstes Blitzturnier unerschrocken und mutig. So begann er mit einem Remis(!) gegen Uwe Dellbrügge, verlor zunächst alle weiteren Partien und gewann schließlich in den Runden 10-12 gegen seine direkten Tabellennachbarn. Somit geteilter Platz 12 mit 3,5.

Olaf Kastrzewa, als jüngster Teilnehmer mit viel Begeisterung dabei, gewann seinerseits und unerwartet drei Partien. So knöpfte er gleich in der 1.Runde Philipp ein zusätzliches Remis(!) ab, Marc war in Runde 14 ein weiteres prominentestes Opfer. Stolze 3,5 Punkte als Lohn für Olaf, großes Kompliment!

Kai Uwe Kolter holte u.a. in Runde 15 ein Remis gegen Philipp heraus und kam auf 3,0, gleichbeutend mit Platz 14. Viel fehlte nicht zu einem besseren Ergebnis.

Platz 15 ging an Stephanie Kaiser mit ihrer ebenfalls ersten Turnerteilnahme und sehr guten Ansätzen. Ein ehrenvolles Remis gegen Philipp in Runde 2 erhöhte natürlich die Motivation, die restliche Gegnerschaft zu ärgern.
Die zeigte aber kein weiteres Pardon, so blieb es bei 0,5 Punkten und großem Respekt vor ihrem Kampfgeist!

Die Gesamttabelle wird nachgereicht, Danke an alle Teilnehmer und die umsichtige Turnierleitung.

Vereinspokal 2017 ausgelost! Fr 08.09.2017, von Klaus Wilke

Vor dem Blitzturnier wurde die erste Runde des Pokals ausgelost - als "Glücksfee" wurde Michael Zarske verpflichtet...

SV Eichlinghofen 2 - MB 1 (2 : 6) So 03.09.2017, von Eckhart Gielisch

Auswärtssieg!

Spitzenreiter (wie lange?)
Sie hat begonnen, die Schachsaison 17/18. Gegen die Zweitvertretung der Nachbarn aus Eichlinghofen waren wir in der leichten Favoritenrolle, zumal der Gegner zwei starke Spieler ersetzen musste.
Auch von Mikes einzügigem Partieeinsteller ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und machten 2 Remis (Ulrich und ich). 1 : 2. Da standen Thomas, Philipp und Boris schon klar überlegen.
Olaf gewann dann etwas überraschend, auch Thomas und Boris bekamen die vollen Punkte: 4 : 2.
Auf Remis-Angebote ließen sich die Gegner nicht ein, trotz schlechter Stellungen, also wurde ausgekämpft. Philipp hatte einen tollen Königsangriff gespielt, heraus kam ein gewonnenes Endspiel mit Qualle mehr. Die Zeiteinteilung von Edes Gegner war speziell, nach dem 40. Zug stand Ede klar auf Gewinn, es dauerte noch viel Zeit und wenig Züge, bis der Gegner das einsah. 6 : 2.
Insgesamt ein gelungener Auftakt.

Freitag, 3. Blitzten 2017 - Anmeldeschluss Vereinsturnier + Vereinspokal !!! So 03.09.2017, von Klaus Wilke

Nächsten Freitag, 08.09. beginnt um 19:00 Uhr die dritte Runde um die diesjährige Blitzkrone. Nach zwei Durchgängen liegt Olaf in Führung (siehe Tabelle links).

Wer am Vereinsturnier oder Vereinspokal teilnehmen möchte - und sich noch nicht angemeldet hat - sollte dies schnellstens tun! Vor dem Blitzturnier findet die Auslosung zur 1. Pokalrunde statt; das VT startet dann eine Woche später. Anmeldungen sind per Mail an martenb@freenet.de oder im Spiellokal am Infobrett möglich.

Überblick der Blitz,- Schnellschachtermine:
TerminTurnier
08.09.20173. Blitzturnier
13.10.20174. Schnellschach
10.11.20174. Blitzturnier

Schnellschachturnier Pit Schulenburg 2017 So 27.08.2017, von Uwe Lenser

Michaela Müller (DWZ 1025) war am gestrigen Samstag dabei und erkämpfte sich unter hochkarätiger Konkurrenz
(9 Titelträger) mit 2,5 Punkten Platz 129.

Sieger unter 134 Teilnehmern wurde der für den SV Lingen startende GM Vladimir Epishin (DWZ 2513), ihm reichten 10,0 Punkte aus 11 Partien zum alleinigen Titelgewinn.

Sommerschachturnier Pit Schulenburg 2017 So 27.08.2017, von Uwe Lenser

In diesem Jahr konnten sich die 128 Klub- und 38 Hobbyspieler über fast luxuriöse Spielbedingungen freuen.
Das Dietrich-Keuning-Haus gehörte aufgrund von Bauarbeiten den Schachfreunden allein, wir waren wie berichtet mit 8 (!) Aktiven im gemeinsamen großen Spielsaal dabei.

Thomas Hellwig zeigte mit 5/7 eine sehr gute Leistung, er verlor seine 2 Partien ausgerechnet gegen die späteren Turniersieger (5,5/7) und damit mögliche Chancen auf den Turniersieg. Das reichte nach Feinwertung immerhin für Platz 11, knapp an der TOP 10 vorbei.

Marc Boxberg haderte dagegen mit dem Schicksal, sein letzter Punkt wurde ihm trotz eigener Anreise kampflos gutgeschrieben. In der Tabelle kletterte er anschließend mit 4 Punkten auf Platz 43.

Dank einer Sonderregelung der Turnierleitung saß Gerhard Ziemek nur bis zur 6.Runde täglich am Brett, die letzte Partie wurde ungespielt Remis gewertet. Das ergab nach 3 Siegen und 3 Niederlagen Platz 61 mit 3,5 Punkten.

Diethelm Strotmann war wie jedes Jahr mit viel Spaß wieder dabei, er freute sich über seine 3 Remis und Platz 123.

In der wesentlich kleineren Hobbygruppe wurde Lucas Slusarski dank besagter Sonderregelung mit 4,5 Punkten und Platz 8(!) gewertet, er musste nach der 5.Runde aber abreisen und konnte so nicht mehr ins vordere Turniergeschehen eingreifen.

Michaela Müller lag nach einer Auftaktniederlage und nachfolgenden 3(!) Siegen auf den vorderen Rängen, die 5.Runde wurde ausgesetzt und Remis gewertet. Die Pause tat ihr aber nicht gut, die beiden letzten Partien gingen danach verloren. Somit Platz 17 mit 3,5 Zählern Guthaben, fein gemacht.

David Slusarski folgte seinem Bruder nach der 5.Runde in die Restferien, Platz 18 mit 3,0 Punkten, inklusive Sonderregelung…

Anna Wilke spielte ihr bestes Turnier und überraschte alle mit 3(!) Siegen und „nur“ 4 Niederlagen. In Runde 7 belohnte sie sich nach einer sehr konzentrierten Leistung mit einem vollen Punkt und schob sich in der Tabelle auf den 29.Rang nach vorn.

Schönes Turnier, Danke auch für das überwiegend erfolgreiche Abschneiden.

Sommerschach 2017 Do 17.08.2017, von Thomas Wilke

Am Start für Marten Bövinghausen sind folgende Schachfreunde:
In der Hobbygruppe:
Slusarski, David; Slusarski, Lukas; Wilke, Anna; Müller,Michaela
In der Klubspielergruppe:
Hellwig, Thomas; Boxberg, Marc; Ziemek, Gerhard; Strotmann, Dieter

Slusarski, Lukas ist noch extra erwähnt, er hat derzeit in seine Gruppe beide Spiele gewonnen. Steht somit erstmal auf den 8 Platz, weiter so. Super!

Wünsche den Teilnehmer viel Erfolg.

Weiterhin Vorträge am "Demobrett" für Nachwuchstalente ! Sa 12.08.2017, von Hubert Schulte

Auch in den Sommerferien 2017 (in NRW) wollen wir gemeinsam etwas Schach üben, lernen etc.
und zwar (wie gehabt) an unserem Demobrett (jeweils Freitags von 18:00 -18:30 Uhr).
Die nächster Treffen (und Themen) sind:
1.) am 18.08.2017 = Notation (Aufschreiben) einer Schachpartie üben,
2.) am 25.08.2017 = En-passant-schlagen (s. Sonderzug mit Bauer) anschauen und
3.) am 08.09.2017 = Eröffnungsregeln (allgem.) nochmal wiederholen
u. spez. eine Eröffnung (= Italienisch) üben, zeigen etc.

Bitte vormerken, weitersagen und mitmachen !

SF Lukas auf dem Weg zum (Schach-) Profi ! Mo 24.07.2017, von Hubert Schulte

Nachtrag: In der Abschlussrunde am Sonntag, den 23.07.2017 verlor Lukas (nicht David) leider unglücklich.
Aber trotzdem eine prima, schachliche Leistung von ihm- er erkämpfte sich 3,5 Pkt. aus 9 Partien !
Damit belegte er den 49. Platz von 60 Mitspielern (er ließ TN mit einer DWZ von 1324, 1220, 1056 ... hinter sich).
Super. Durch sein erstes offizielles Turnier bekam er auch seine erste Wertungszahl (= DWZ) von 938-1.
Prima - nur weiter so.

Open–Turnier des Sparkassen Chess Meetings 2017 Sa 22.07.2017, von Uwe Lenser

Unser junger SF David Slusarski ist als einziges (!?) Mitglied unseres Vereins beim Turnier der Großmeister in der Amateurgruppe des traditionell anhängigen Opens dabei und freut sich über sein gutes Abschneiden.
In der C – Gruppe liegt er nach 8 von 9 Runden mit 3,5 Punkten unter 60 Teilnehmern auf dem 45.Platz, es führt vor der letzten Runde Christian Vogt vom FS DO 98 mit 6,5 Punkten.

David konnte nach schwachem Start mit 0,5 / 4 in der 5. Runde seinen ersten Sieg einfahren und wurde damit für seinen Kampfgeist belohnt. In der 7. Runde kam ein kampfloser Punkt dazu, nachfolgend noch ein weiterer(!) Sieg am Brett.
Damit 3,5 / 8, ein gutes Ergebnis.

Am Sonntag folgt die letzte Runde gegen einen vielleicht zu starken Gegner mit immerhin DWZ 1201.
David kann also befreit aufspielen und sich für weitere Einsätze in seiner Mannschaft empfehlen.

Glückwunsch für eine super Leistung!

SF Thomas Hellwig gewann deutlich die 3. Runde (Schnellschach) ! So 16.07.2017, von Hubert Schulte

Am Freitag, den 14.07.2017 trafen wir uns zu der 3. Runde unseres diesjährigen Schnell-Schach-Turnieres.
Es spielten erfreulicherweise insgesamt 12 Schachfreunde mit. Besonders gut drauf war unser SF Thomas, er gewann souverän
das Turnier mit 4,5 Pkt. (nur ein Remis gegen SF Michael P.) aus 5 Partien und holte sich damit 10 Wertungspunkte.
Knapp dahinter landeten: Michael Peters (4,0 Pkt.), Hubert Schulte (3,5 Pkt.) und weitere vier SF mit 3,0 Pkt.

Der aktuelle Zwischenstand lautet:
Platz NameW.-Punkte mitgespielt (Rd.)
1.Michael Peters 27 3
2.Olaf Breidenbach 25 3
3.Thomas Hellwig 23 3
4.Peter Hanhart 17 3
4.Eckhart Gielisch 17 3
6.Hubert Schulte 15 2
usw.


Sehr spannend wird es dann bei der 4. Runde (= Finale) am 13.10.2017.
Also weitersagen und mitspielen.

Neuer Vereinsmeister (SF Ecki) trumpfte groß auf ! So 16.07.2017, von Hubert Schulte

Bei der Simultan-Veranstaltung am frei., den 14.07.2017 gegen sieben "Nachwuchstalente" unseres Vereins zeigte unser SF Ecki
die ganze Bandbreite seines schachlichen Könnens: letztendlich gab er nur ein Remis ab (gegen Lukas),
die anderen sechs Partien gewann er überzeugend, d.h. er erkämpfte sich 6,5 Pkt. aus 7 Partien.
Aber sehr bemerkenswert waren auch die guten, schachlichen Leistungen seiner Gegner - sogar die sechsjährige Lilly spielte
gut mit und wehrte sich lange gegen die drohende Niederlage.
Weiterhin grübelten am Schachbrett: Ragen, Mandah, Aida, Aidana und Anna. Aber letztendlich war SF Ecki zu stark.
Ich denke es war eine gelungene Veranstaltung & Übung - vielleicht wiederholen wir es so ähnlich im Laufe des Jahres.